Tanzen, Spaß haben und was Gutes tun

Samstag Nachmittag, 14.45 Uhr, die Sonne lacht, irgendwo in Essen.

Es war mal wieder so weit: Das Kangatraining hat zum Flashmob für die SOS Kinderdörfer aufgerufen.

collage-trainerinnen-tragetuchkind-schild-flashmob_frickeltanteKangatraining kennt ihr nicht?
Das Kangatraining wurde von einer Österreicherin, namens Nicole Pascher ins Leben gerufen. Die dreifache Mutter hat ein Training entwickelt, bei dem die Mama nach der Geburt wieder fit gemacht wird und das Baby in einer Trage dabei ist. Quasi wie ein Känguru.

Meiner kleinen Dame und mir hat es sehr viel Spaß gemacht, die Aufwärmübungen haben es schon manchmal in sich. Vor allem wenn man 10 Monate so gut wie keinen Sport gemacht hat. Dabei war meine Tochter immer bei mir, entweder auf einer Matte neben mir oder als Gewicht, immerhin ca. 10Kg, auf meinem Arm. Danach geht es in die Trage, der größte Spaß für die kleine Dame. Es geht mit Choreografien weiter, auch für die Mama’s mit wenig Koordinationstalent ist Kanga bestens geeignet. Ich bin da das beste Beispiel. Es wird von mal zu mal besser, Ich weiß wovon ich spreche.
Zum Ende gibt es nochmal Kräftigung und Dehnübungen. Danach ist eine Stunde, bei der Mama und Baby sich ganz nah sind, vorbei. Mama hat Sport gemacht und das Baby hat im besten Fall in der Trage geschlafen.

collage-handyfilemn-kangamamas-flashmob_frickeltante collage-kanagetrainerin-tragemama-flashmob_frickeltanteUngefähr 50 Mama’s, plus den dazu gehörigem Kindern, haben 4 eingeübte Choreografien auf dem Kennedyplatz mitten in der Essener Innenstadt vorgeführt, um Aufmerksamkeit auf die SOS Kinderdörfer und auf den Kangasport zu lenken.
Ein wenig Nervosität war zu spüren. Klappen die geprobten Tänze? Denn für viele war es der erste Flashmob. Für uns beide war es schon der Zweite, wir sind also schon alte Hasen.

collage-huckepack-himmel-tanzen-kuscheln-flashmob_frickeltanteNach 4 Liedern war unser Auftritt, bei dem wir Geld für die SOS Kinderdörfer gesammelt und ein wenig Werbung für das Kagatraining gemacht haben, leider schon wieder vorbei. Auch wenn nicht alle Schritte immer zu 100% perfekt waren, hatten wir Spaß und haben was Gutes getan.

Kennt ihr das Kangatraining oder habt ihr in einer anderen Stadt an dem Flashmob teilgenommen?
Schreibt gern unten in die Kommentare.

Glück Auf!
Mela

Hoffentlich macht der Sommer nur eine Pause

Wenn der Sommer um die Ecke schaut (wenn auch nur kurz) und Frau merkt, dass sie keinen sommerlichen Rock im Schrank hängen hat, wird es Zeit, sich mal wieder an die Nähmaschine zu setzen und sich einen Rock zu nähen.

Aus welchem Stoff mein Rock werden sollte, war ziemlich schnell klar, diesmal scheiterte es an dem Schnitt. Ich hatte keinen einzigen Schnitt für einen Rock.
Tja, während meiner Suche im Netz bin ich auf unzählige gestoßen. Gefallen haben mir auch viele, leider waren sie für ein schnelles nähen teilweise wirklich viel zu aufwendig.
Schon am Nachmittag wollte ich den Rock anziehen, da blieb dann einfach nicht viel Zeit für langes und aufwendiges nähen. So ist das, wenn man sich spontan was in den Kopf setzt. Kennt bestimmt die ein oder andere ?!
Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

collage-sommerrock-hamburgerliebe-kibadoo_frickeltanteLetztendlich habe ich mir für das Freebook von Claudia aka Frau Liebstes entschieden. Eigentlich wird dieser echt schnell zu zaubernde Rock, aus Jersey genäht. Da ich aber keinen Jersey hatte, habe ich mich für Baumwolle entschieden, was genauso gut geklappt hat.
Habt ihr auch schon euren Kleiderschrank auf Sommer umgestellt? Könnt ihr mir ein paar Sommerschnitte empfehlen?

Glück Auf!

Schnitt: Freebook Ki-ba-doo Jersey Rock
Stoffe: Hamburger Liebe

1 Comment

Photo+Adventure in Duisburg

An diesem Wochenende war die Photo+Adventure Veranstaltung zum zweiten mal Gast im Landschaftspark Duisburg.

Och ja, kann man sich ja mal anschauen, haben wir uns gedacht und sind heute morgen mit Kind, Kegel und Kamera nach Duisburg gefahren.
Beherbergt wurde die Messe, bei der es um Fotografie, Outdoor und Reisen geht, in der Kraftzentrale, einer riesigen Industriehalle auf dem Gelände des Landschaftsparks.

collage-plakat-drohne-pause-stative-Photo-adventure_frickeltante Kopie

Zum Glück hatten wir genug Proviant dabei, denn schon kurz nach dem Eingang musste die kleine Dame eine Pause einlegen. Zu unserem Überraschung war es um kurz nach 10 Uhr echt nicht voll.

Die Jungs mit den großen Objektiven schienen noch etwas zu brauchen. Besser für uns und so gingen wir ganz in Ruhe durch die Halle, um uns erst einmal einen Überblick zu verschaffen. Was es da alles gab! Vieles hatten wir noch nie gesehen. Von den normalen Sachen, wie Kameras und Objektive, über die komischen Sachen bis hin zu den HighEnd Geräten. Mein Mann und ich machten also Foto um Foto. Das Motto war: „Besser zu viel als später keine oder zu wenig Bilder“.

collage-ausstellung-photos-bus-photo-adventure_fickeltante Kopie collage-vonoben-pfeiler-vortraege-photo-adventure_frickeltanteNett war auch der Check&Clean Service von Canon und Nikon. Somit ist unsere Kamera geprüft und der Bildsensor ist gereinigt. Die Halle war aber nur ein kleiner Teil der Messe, der Landschaftspark Duisburg ist ja eine Spielwiese für Fotografen und die, die es werden wollen. Es gab also auch unzählige Aktivitäten in Form von Workshops draußen, wie zum Beispiel: Einstieg in die People Fotografie, Actionfotografie und Fotowalk durch den LaPaDu.

collage-postkarte-gang-lichtkreis-zweiobjektive-photoadventure_frickeltante Kopie objektiv-photo-adventure_frickeltanteWir haben das Gelände zum Spaziergang und austoben für die Kleine Dame genutzt. Nachdem sie sich eine Riesen Bratwurst genehmigt hatte, hat sie es vorgezogen, in der Trage die wir dabei hatten, ein wenig Mittagspause zu machen.

collage-fotoalben-kamera-trage-rohr-aussen-photo-adventure_frickeltante objektiv-offen-photo-adventure_frickeltanteAuf die Messe sind wir hauptsächlich durch den Fotografen Benjamin Jaworskyj aufmerksam geworden. Ihr kennt ihn nicht? Dann schaut mal bei You Tube vorbei, von seinem Channel kann man noch eine ganze Menge in Sachen Fotografie lernen. Er war natürlich auch mit von der Partie und hat unter anderem Vorträge gehalten und seine ND Filter vorgestellt. Draussen auf dem Gelände haben wir ihn sogar getroffen. An diesem Tag war es ihm ganz schön Plümerand, trotzdem haben wir uns kurz unterhalten und haben ein Foto zusammen gemacht. Ich habe mich gefreut wie ein Schnitzel, ein echt Netter Kerl.

benjaworskyj-photo-adventure_frickeltante collage-ausstellung-lightroom-fotozelt-trampolin-photo-adventure_frickeltante KopieEin grandioser Tag, wir haben viel gelernt, gesehen und echt interessante Menschen getroffen. Im nächsten Jahr sind wir wieder am zweiten Juni Wochenende in Duisburg dabei, ihr auch?

Glück Auf!
Mela

PS: Nur damit hier keine Zweifel aufkommen, ich berichte über die Messe, weil ich sie super fand und echt begeistert bin. Meinen Eintritt habe ich selbst gezahlt bzw. mein Mann.

12 von 12 im Juni

Hallöchen,
heute ist schon wieder der Zwölfte des Monats. Da meine Schwiegermutter heute Geburtstags hat, ihr aber trotzdem meine Bilder sehen sollt, heute ein Zwölf von Zwölf bis zum Kuchen am Nachmittag.

katze-nassehaare-jogurthhand-12v12juni_frickeltante1. Der Große Kater, hat die Nacht auf dem Bügelbrett geschlafen. Wem’s gefällt.
2. Die Kleine Dame frühstückt im moment nur Jogurth, aber unter einbezug der Umgebung.
3. Nach dem Duschen, wurschtelt Sie mir immer durch die nassen Haare.

treppenhaus-wickeltasche-mueslie-12v12juni_frickeltante4. Schoko-Müsli für die Mama
5. Eine Banane für die Kleine Dame, wer nur Jogurth frühstückt hat schnell wieder Hunger.
6. Auf, auf zur Krabbelgruppe. Es ist jetzt schon super warm und noch keine Zehn Uhr.

cd-rock-buendchen-12v12juni_frickeltante7. Kinder CD im Auto hören, muss ich mir Sorgen machen wenn ich alle Lieder kann?!
8. Endlich die schönen Stoffe von Hamburger Liebe angeschnitten.9. Und ein Bündchen dran genäht, mehr wird noch nicht verraten.

mittagspause-erdbeerenschoko-obstteller-12v12juni_frickeltante10. In der Mittagspause, die Beine hochlegen und lesen.
11. Mann und Kind schlafen, da kann ich den Schokopudding zu den Erdbeeren schubsen.12. Obst für ALLE

Das war mein „halber“ Tag vom Zwölften, ich hoffe er hat Euch trotzdem gefallen.
Schaut mal bei Caro Kännchen vorbei, da gibt es noch mehr Bilder zu bestaunen.

Glück Auf!
Mela

PS: Genießt die Sonne, hier soll es heute Abend Unwetter geben.

 

Kind, Katze und Neue Oberteile

Vor kurzem konntet ihr schon ein paar neue Shirts der kleinen Dame sehen.
Tja und was soll ich sagen? Mit zwei Oberteilen und mindestens drei Mahlzeiten am Tag, bei denen man sich ganz gepflegt einsauen kann, kommt man nicht weit. Davon ist keine Mama dieser Welt so richtig erstaunt, oder?

kamera-viegel-unifarben-shirt_frickeltanteBei den Shirts darf es gerne bunt sein, da die kleine Dame meist einfarbige Hosen trägt. Ich mag lieber bunte Oberteile, als unruhige bunte Hosen an meinem Kind.

blume-punkte-streifen-shirt_frickeltante

Den zehn Shirts, welche jetzt im Schrank liegen und auf ihren Einsatz warten, habe ich einen anderen Schnitt verpasst. Dieser Schnitt ist schmaler und passt somit besser an die kleine Dame.

bus-pink-shirt_frickeltanteDie Bügelbilder, welche sich auf das ein oder andere Shirt verirrt haben, lagen schon sehr lange in meiner Nähkiste und warteten darauf, genutzt zu werden. Die Kamera war ein Geschenk in einem Goddie Bag von einem Workshop, an dem ich teilgenommen habe. Den Bus, sowie die Vögel, hat sich die kleine Dame selbst ausgesucht.

waldtiere-aepfel-streifen-shirt_frickeltanteblumen-pilze-streifen-shirt_frickeltanteDie kleine Dame musste zum Shooting gar nicht überredet werden, da sie sich eh auf fast jedes Foto schleicht. Unsere Fellnase musste aber mit ein paar Snacks davon überzeugt werden, sich auf das Foto zu gesellen.

Glück Auf!
Mela

Schnitt: Lillesol und Pelle Basic Longsleve No.1