4 Comments

Einmal Himmelstreppe und zurück

Die Sonne lacht und für Ende Oktober ist es richtig warm draußen. Nur die Laune der Kleinen Dame ist eher unterirdisch. Was hilft da am besten? Genau rausgehen.
Dank der Zeitumstellung geht der Tag schon viel zu früh schlafen also haben wir uns für einen kleinen Nachmittagsausflug auf die Halde Rheinelbe entschieden.
Schon von weitem kann man die Himmelstreppe hoch oben auf etwa 100 Meter über N.N. auf der Halde bestaunen.

Collage-HaldeRheinelbe-nachoben-windmuehle-blatt_frickeltanteEtwa auf halber Höhe entschied die kleine Dame jetzt wird erstmal Pause gemacht. Sie scheint einen siebten Sinn dafür zu haben, dass sie etwas zu essen in meinem Rucksack befindet.
Die Bananenpause hat etwas zur Besserung der Laune beigetragen. Wir konnten die erste Aussicht genießen.

Auch künstlerische Skulpturen gibt es am Rand des Weges nach oben zu sehen. Die habe ich aber nicht fotografisch festgehalten.
Ich fand sie ehrlich gesagt, mit den Texten drauf etwas grusselig. Bin eine alte Schießbuchse. Mir geht ja schon bei Harry Potter Teil 3 die Muffe, wenn ich den Film alleine gucke.

Oben angekommen hatte ich nur Augen für die tollen Farben der Bäume und Pflanzen. Natürlich auch für die Himmelstreppe aus Betonklötzen auf die Halde. Die Himmelstreppe ist durch eine ziemlich irdische Treppe nach oben zu erreichen ist.
Meine beiden Mitläufer haben sich eher an den „kleinen Seen“ erfreut. Steine ins Wasser werfen und dabei zu sehen wie diese untergehen macht mehr Spaß. Kulturbanausen.

Collage-See-Steine-Katze-indiefernesehen_frickeltanteDie Treppe wollte die kleine Dame alleine nach oben steigen auch wenn mir das ein oder andere Mal das Herz stehen geblieben ist haben wir sie laufen lassen.
Von ganz oben hat man einen herrlichen Blick über den Pott.

HaldeRheinelbe-Distel-Himmelstreppe_frickeltante HaldeRheinelbe-gegenlicht-steine_frickeltanteWir konnten bis Dortmund schauen. Naja das wussten wir jetzt nicht von alleine. Die Jungs von Go**le haben uns dabei geholfen nicht die Orientierung zu verlieren.

collage-blaetter-treppe-steine-himmelstreppe_frickeltanteDank ein paar Keksreserven wurde oben nochmal eine Pause gemacht denn der Weg nach unten stand wieder an.
Die kleine Dame ist den gesamten Weg nach oben sowie auch wieder zurückgelaufen. Mit kurzen Pausen war das für alle gut zu schaffen.

HaldeRheinelbe-steine-himmelstreppe_frickeltanteDer Pott ist einfach schön und grün auch wenn viele das immer noch nicht glauben können. Wer das immer noch nicht glaubt schaut mal bei Juli von Heimatpottential vorbei. Sie hat erst kürzlich wieder ein Video über den Pott und seine Schönheit gemacht.

Glück Auf!
Mela

4 Comments

  1. Klingt nach einem wundervollen gelungenen Ausflug mit wundervoll herbstlichem Wetter. Die Halde Rheinelebe war die erste Halde, auf die ich jemals gestiegen bin. Ich muss da unbedingt mal wieder hin. Seien erste Halde vergisst man nie ;o)

    Liebe Grüße, Carmen

    1. Es war wirklich ein toller Ausflug. Ich weiß ehrlich gesagt garnicht mehr auf welcher Halde ich zuerst war. Da muss ich doch mal in mich gehen.
      Lieben Gruß
      Mela

  2. Hi Frickeltante,

    die Halde Rheinelbe ist auch einfach toll. Ich glaube, ich muß Cookie mehr zum Haldenstürmen animieren – er soll sich ja mehr bewegen.

    Schöne Bilder und die Aussicht von dort ist in der Tat der Hammer. <3

    Liebe Grüße,
    Mirtana

    1. Hallöchen Mirtana,
      ich finde Halden auch spitze, vorallendingen der Ausblick ist immer was ganz besonderes.
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
      Liebste Grüße
      Mela

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *